inCruises: Kreuzfahrten zum halben Preis im neuen Reiseclub von Michael Hutchison!

Mit inCruises Kreuzfahrten zum halben Preis und weniger erleben!

Ab in den Urlaub mit inCruises

Mit dem Reiseportal von inCruises können Sie Kreuzfahrten zum halben Preis genießen.

Liebe Cashflow-Freunde,

spart Ihr schon auf Euren nächsten Urlaub? Wie macht Ihr das? Auf einem extra „Urlaubskonto“? Oder vielleicht einem Tagesgeldkonto? Mit inCruises steht ein exklusiver Reise-Club für alle Kreuzfahrtfreunde bereit, mit dem Kreuzfahrten erheblich preiswerter werden als bisher! Wer mit inCruises auf seine nächste Kreuzfahrt spart, erhält satte 100% Bonus auf sein Urlaubsgeld! Gegründet wurde dieses Unternehmen von Michael „Hutch“ Hutchison, einem langjährigen Partner von Tony Robbins, der jedem Cashflow-Spieler bekannt sein dürfte. Jede Reise, jedes Schiff, jede Agentur/Rederei ist hier verfügbar und über inCruises mindestens 50% günstiger als im Katalog. Dies funktioniert ähnlich dem Bausparen über „Gemeinschaftssparen“, indem Sie Ihre Reise direkt über den Reiseclub ansparen statt bspw. auf dem Bank-oder Tagesgeldkonto und so nur die Hälfte der Kosten für Ihre Reise bezahlen, da Sie für jede Sparrate direkt 100% Bonus erhalten!

Und wie funktioniert inCruises?

Im Grunde funktioniert das Konzept ähnlich wie Bausparen, nur daß man nicht auf eine Immobilie vorspart, sondern auf eine Kreuzfahrt. Sie zahlen als Mitglied monatlich 100$ (Zahlung kann jederzeit ausgesetzt werden!) auf Ihr Urlaubs-Konto ein und erhalten dafür sofort 100€ Bonus auf Ihrem Konto gutgeschrieben. Nach einer kurzen Wartezeit von wenigen Monaten können Sie mit diesem Guthaben über das Portal Ihre Wunschreise buchen. So reisen Sie mit mindestens 50% Rabatt in den nächsten Urlaub! Dazu sind die Kreuzfahrten über inCruises generell schon 10-20% günstiger als direkt beim Reiseveranstalter. Es lohnt sich also für Sie…

Sie möchten mit inCruises noch mehr sparen, komplett kostenlos reisen oder sogar Geld mit Urlaub verdienen?

inCruises Kreuzfahrten

Mindestens 50% billiger – als Partner u.U. sogar gratis! – auf große Kreuzfahrt gehen…

Als Kind war es immer mein Traum, „bezahlter Urlauber“ zu werden 🙂 Genau das ist jetzt mit inCruises möglich, wenn Sie sich als Partner registrieren und die Vorteile des Programmes an andere Urlauber weiterempfehlen. Dazu wird für Partner eine einmalige Lizenzgebühr i.H.v. 195$ erhoben, die dann zur Beteiligung am Umsatz der eigenen Organisation berechtigt. So kann es – Ihren Einsatz vorausgesetzt – bspw. sehr schnell passieren, daß inCruises die monatliche Rate für Ihr „Sparkonto“ übernimmt und Sie somit kostenlos Reisen können und ggf. sogar noch attraktive Provisionen erhalten! Egal ob durch „Mund-zu-Mund-Propaganda“, nebenberuflich oder gar hauptberuflich ist Dank dieses genialen Geschäftsmodells ein 3-bis 4-stelliges Einkommen möglich – für „Poweruser“ sogar noch mehr!

Falls Sie sich jetzt fragen, ob eine Partnerschaft das Richtige ist, brauchen Sie sich nur einmal folgende Frage zu stellen:

Wie viele Menschen kenne ich, die gerne mit mir eine Kreuzfahrt unternehmen würden?

Für Details schauen Sie sich bitte das nachfolgende Video (ca. 20 Minuten) an und registrieren Sie sich am besten sofort:


„Geld-Fristen“ zum Jahresende 2015!

Noch 4 Wochen hat das Jahr - höchste Zeit für alle, die noch Steuervorteile oder -Rückerstattungen in Anspruch nehmen wollen

Noch 4 Wochen hat das Jahr – höchste Zeit für alle, die noch Steuervorteile oder -Rückerstattungen in Anspruch nehmen wollen

Liebe Leser,

das Jahr 2015 neigt sich dem Ende – noch ganze 28 Tage, dann hat der Spuk ein Ende 🙂

Viele Deutsche werden jetzt i.d.R. nochmal hektisch, um ihre schwer verdiente Lohnsteuer wieder zurückzuholen. Doch Vorsicht! Wie in Deutschland üblich geht einfach einfach anders und so gibt es für jede Option unterschiedliche Fristen. Grundsätzlich gilt als Regelfrist zwar der 31.12., da aber jedes Unternehmen über die Feiertage andere Urlaubszeiten hat und es so durch die unterschiedlichen Bearbeitungszeiten zu verschiedenen „Deadlines“ kommt, nennen wir Euch hiermit die konkreten Fristen unserer Partner von der ProEstatis Gruppe, den SCHUFA-freien Kreditprüfern und -Vermittlern:

Finanzierungen:
– Anfragen für Baufinanzierung mit Auszahlung in 2015
Frist Eingang Anfrage bei ProEstatis: 09.12.2015
– Anfragen für Baufinanzierung mit Genehmigung in 2015 und Auszahlung in 2016
Frist Eingang Anfrage bei ProEstatis: 15.12.2015
– Konsumkredite mit Auszahlung 2015
Frist Eingang bei ProEstatis: 21.12.2015

Photovoltaik-Anlage kostenlos:
– Bestellungen Photovoltaik mit 40 % IAB
Frist Eingang bei ProEstatis: 31.12.2015
– Bestellungen Photovoltaik mit Vertragsabwicklung (Rechnungslegung etc.)
Frist Eingang bei ProEstatis: 28.12.2015

Heizungen:
– Bestellungen wegen Mitnahme der Förderungen 2015 (Achtung gravierende Änderung 2016)
Frist Eingang ProEstatis: 30.12.2015
– bei Finanzierung Heizungssystem: für Realisierung in 2015:
bei Barzahlung Vertragsabschluss bis 07.12.2015
– bei Realisierung in 2016 unbedingt Bestellung bis 30.12.2015 wegen Förderung einreichen !!!

Policenverwertung – doppelter Ertrag aus Ihrer Lebens-oder Rentenversicherung ohne weitere Beitragszahlungen:
– Abwicklung in 2015, letzter Eingang 07.12.2015

GenoGen Zeichnungen – Sparen in der Genossenschaft mit 9%+X p.a.:
– Abwicklung in 2015, letzte Eingangsfrist 30.12.2015

 

Sie wünschen mehr Informationen dazu, wie Sie Ihre Lohnsteuer komplett zurückerhalten können?

Wir wünschen wie immer viel Erfolg bei Ihren Vorhaben!

 

Gewinnspiel für Jürgen Höllers Power Days: gewinne jetzt GRATIS ein SIlber-Ticket für das 2-Tages-Seminar "Power Days" von und mit Jürgen Höller im Wert von fast 1020€!!!

Jürgen Höllers Power Days: 10 GRATIS-Tickets gewinnen!!!

Jürgen Höllers „Power Days“: 10 Silber-Tickets + Buch „Alles ist möglich“ im Wert von über 1000€ zu gewinnen!

Auch dieses Jahr hauen wir zum Jahresausklang wieder ein echtes „Knaller-Angebot“ raus!

10 Silber-Tickets für Jürgen Höllers „Power Days“ sowie ein Buch „Alles ist möglich“ im Wert von zusammen über 1000€ zu gewinnen!

Gab es letztes Jahr noch die „10 Sofort-Geld-Strategien“ und 10 PV-Anlagen im Wert von je 50.000€ „geschenkt“, so lassen wir auch dieses Jahr mit einem ganz besonderen „Schmankerl“ ausklingen:

Gewinnspiel für Jürgen Höllers Power Days: gewinne jetzt GRATIS ein SIlber-Ticket für das 2-Tages-Seminar "Power Days" von und mit Jürgen Höller im Wert von fast 1020€!!!

Bis Ende des Jahres verlosen wir 10 Bücher „Alles ist möglich“ von Deutschlands Motivationstrainer Nummer 1 Jürgen Höller im Wert von je 19,95€. Zusätzlich erhält jeder Gewinner noch ein Silber-Ticket für Jürgen Höllers 2-Tage-Seminar „Power Days“ 2016 im Wert von je 1000€!!! 5 dieser Sets werden wir dabei im Rahmen unserer Cashflow-Abende als Prämien für unsere Teilnehmer ausloben.

 

Bitte deaktiviere ggf. Deinen Werbeblocker, falls Du hier keinen Facebook-Button siehst!

Du trägst lediglich die Kosten für Verpackung und Versand i.H.v. 6,90€


 

Power Days: Termine 2016

 

Jürgen Höllers Power-Days Gewinnspiel: 1020€ geschenkt!!!

28. bis 29.11.2015 – Bielefeld

20. bis 21.02.2016 – Basel

23. bis 24.04.2016 – Hannover

04. bis 05.06.2016 – Linz

15. bis 17.07.2016 – Würzburg

17. bis 18.09.2016 – Heilbronn

22. bis 23.10.2016 – München

03. bis 04.12.2016 – Mainz


Wer ist Jürgen Höller?

Jürgen Höller, Rainer Callmund und Christoph Daum bei den Power-Days

1999 ließ Jürgen Höller den trainer von Bayer Leverkusen barfuß über Scherben laufen

Jürgen Höller gilt als einer der anerkanntesten und bestbezahlten Motivations-und Business-Trainer Europas. Im Laufe seiner Karriere soll er über eine Million Seminarteilnehmer gecoacht haben!

Unter anderem wurde er 1999 bspw. auch als Mentaltrainer von „Bayer 04 Vizekusen“ engagiert, wo er unseren damaligen „Bundestrainer in spe“ Christoph Daum im Rahmen seiner „Power Days“ barfuß über Scherben laufen ließ. Hier waren seine Motivationstricks leider eher weniger von Erfolg gekrönt, denn bekanntlich wurde Christoph Daum vor seiner „Vereidigung“ als Bundestrainer von Bayern-Manager Uli Hoeneß des Kokainkonsums beschuldigt und mußte nach Abgabe einer Haarprobe, die positiv auf Kokain getestet wurde, seine Ambitionen beim DFB begraben und wechselte als Trainer in die Türkei. Und auch Bayer Leverkusen als Verein schleppt bis heute den Titel „Vizekusen“ mit sich herum, da es seit dem knappen 1:0-Pokalsieg 1993 gegen die Amateure von Hertha BSC (dem einzigen nationalen Titel Bayers überhaupt) ausschließlich mit zweiten und dritten Plätzen begnügen mußte (Vizemeister 19971999200020022011, Liga-Dritter 1994199820042013, DFB-Pkalfinalist 20022009, Zweiter der Champions League 2002 usw.)

2001 begann sein Stern zu sinken, als ein geplanter Börsengang eines seiner Unternehmen platzte und letztendlich bis zur Insolvenz führte. 2003 wurde er im Zuge dessen wegen  MeineidSteuerhinterziehung und Insolvenzverschleppung und -verschleierung zu drei Jahren Haft verurteilt, wurde jedoch nach gut einem Jahr wegen guter Führung frühzeitig entlassen und begann sein Comeback – mit überwältigendem Erfolg! Denn bekanntermaßen haben alle echten Helden schon mal einen Tiefpunkt durchlebt (wie bspw. auch Donald Trump oder Robert Kiyosaki). Der Focus feierte ihn bspw. als den „Star unter den Motivations-Trainern“.

 


Was sind Jürgen Höllers Power-Days?

Jürgen Höller Gewinnspiel: gewinne ein Silber-Ticket für die Power Days

Gewinne ein Silber-Ticket für die „Power Days 2016)

Die „Power Days“ sind ein 2-Tages-Seminar von Jürgen Höller, das jährlich an ausgewählten Standorten durchgeführt wird. Es soll beim Teilnehmer Kräfte und Fähigkeiten freisetzen, die dieser bisher selber nicht von sich kannte! Die „Power Days“ sind Jahr für Jahr eines der meistbesuchten Seminare Europas!

Lerne Dich selber kennen, entdecke Deine versteckten Fähigkeiten und bereite Dich auf Deinen Erfolg vor.

Jürgen Höller wird Dir in diesem 2-Tages-Seminar zeigen, was in Dir steckt!

Mehr Infos zu den „Power Days“ findest Du auf der offiziellen Homepage: http://www.power-days.info

 

 


Jürgen Höllers „Alles ist möglich“

jürgen höller alles ist moeglich

Jürgen Höllers Buch „Alles ist möglich“ (Wert 19,95€) gibt es zum Silberticket noch oben drauf!

Die Erkenntnis, daß es für den Erfolg – im Beruf wie auch im Privatleben – besonders auf die Persönlichkeit ankommt, widmet Jürgen Höller dieses Buch. Nicht die fachliche Qualifikation allein oder das Handeln nach ausgeklügelten Managementstrategien ist letztendlich ausschlaggebend für den Erfolg, sondern vielmehr die persönliche Ausstrahlung.Ausgehend von der These, daß die einzig wirklichen Feinde des Menschen seine eigenen negativen Gedanken sind, entwickelt Höller auf der Basis des positiven Denkens Persönlichkeitsstrategien. Diese Strategien bilden den Ausgangspunkt für späteres erfolgreiches Handeln.Dazu entwickelt Höller ein mehrstufiges Modell, den Erfolgsplan. Er beschreibt die einzelnen Stufen ausführlich und bietet viele Möglichkeiten der Realisierung an.

(Quelle: Amazon)

monatlicher Cashflow durch dividendenstarke Aktien

Dividendenstarke Aktien: wie Du Dir mit Aktien ein passives Einkommen aufbaust…

Mit Aktien kann man viel Geld verdienen, wenn man sie

a) zum richtigen Zeitpunkt günstig einkauft und
b) zum richtigen Zeitpunkt teuer wieder verkauft!

Trotzdem sind nur sehr wenige Anleger erfolgreich mit Aktien. Viele verlieren sogar viel Geld dabei, manche ihr ganzes Hab und Gut! Nachfolgend verraten wir Dir die 10 Hauptgründe, warum das so ist.

Wie dividendenstarke Aktien monatliche Einnahmen bringen

Wie Du trotz Börsenkrise dividendenstarke Aktien findest und damit regelmäßige Einnahmen generierst!

10 Gründe, warum die meisten Anleger mit Aktien starke Verluste einfahren, sind folgende:

1. Sie wissen nicht, wann der „richtige Zeitpunkt“ zum Einsteigen ist und kaufen daher zu teuer ein

2. Sie wissen nicht, wann der „richtige Zeitpunkt“ zum Aussteigen ist und verkaufen daher zu billig und teilweise gar panikartig, wenn die Kurse fallen

3. Sie begrenzen ihre Verluste nicht und wenn doch, begrenzen sie damit auch ihre Gewinne (bspw. durch zu breite, nicht zweckmäßige Streuung oder durch den Kauf von Fonds)

4. sie haben keine Ahnung, was sie da überhaupt gekauft haben („Risiko entsteht immer dann, wenn der Investor nicht weiß, was er tut“ Warren Buffet)

5. sie geben den Großteil ihres Ertrages für Depotkosten, Verwaltungsgebühren, Kapitalertragssteuer etc. ab

6. sie betreiben Aktienhandel als Glücksspiel

7. sie lassen sich von ihren Emotionen leiten

8. mit dem Kauf von Aktien schränken sie ihre Liquidität derart ein, daß sie beim ersten Notfall „Notverkäufe“ tätigen müssen und dabei enorme Verluste machen!

9. „Gier fressen Hirn“

10. sie „vergessen“ die steuerliche Betrachtung im Vorfeld und investieren bspw. aus ihrem Nettogehalt (also mit versteuertem Geld), statt aus ihrem Bruttolohn bzw. Punkt 5

Die ersten beiden Tatsachen wissen noch viele Aktionäre, aber mal ganz ehrlich:

Wußten Sie bspw….

…daß es eine Versicherung gibt, mit der Sie Ihr investiertes Kapital zu 90% vor dem Totalverlust absichern können? (d.h. sackt der Kurs ab oder geht das Unternehmen pleite, erhalten Sie trotzdem noch 90% Ihres investierten Kapitals zurück)

…daß Ihre Gewinnchancen davon völlig unberührt bleiben?

…daß Sie diese Versicherung nur ein paar Mausklicks extra kostet?

…daß diese Versicherung für Sie sogar noch völlig kostenlos ist???

…daß Sie auch währen dem Halten Ihrer Aktien (also während die „nutzlos“ in Ihrem Depot „herumliegen“) Einnahmen damit erwirtschaften können?

…daß Sie Aktien sogar „vermieten“ und damit nochmal zusätzliche Einnahmen generieren können?

…daß Sie damit alleine über 10% Einnahmen p.a. erzielen können, ohne diese zu kaufen oder verkaufen?

monatlicher Cashflow durch dividendenstarke Aktien

dividendenstarke aktien

Dividendenstarke Aktien als Alternative zu Renditen!

Wie man mit Aktien „Cashflow“ erzeugen – also regelmäßige passive Einnahmen – kann, ist den meisten zwar theoretisch bekannt, wird in der Regel jedoch völlig vernachlässigt, nämlich mit Dividenden! Dividenden sind Gewinnbeteiligungen der Unternehmen, bei denen man durch den Kauf von Aktien Miteigentümer geworden ist, die regelmäßig (i.d.R. jährlich, aber auch halbjährliche, quartalsweise oder gar monatliche Gewinnausschüttungen sind möglich! Da diese Gewinnausschüttungen i.d.R. „absolut“ erfolgen (also bspw. 1€ pro Monat und Aktie), kann hier mit etwas Planung ein sehr schönes Passiveinkommen aufbauen!

Doch wie findet man dividendenstarke Aktien? Vor allem solche von Unternehmen, bei denen man davon ausgehen kann, daß sie nicht morgen wieder verschwunden sind?

Und wie bewertet man dividendenstarke Aktien? Da sich die Dividende einer Aktie wie folgt berechnet:

Dividenden-Rendite in % p.a. = ( Dividende p.a. / aktueller Kurs ) x 100

besteht hier ein großes Risiko, sich einen „Verlierer“ ins Depot zu legen, nur weil die (rein rechnerische) Dividenden-Rendite stark ist! Denn wie Sie der o.g. Formel entnehmen können, steigt die Dividendenrendite proportional zum Aktienkurs, also tiefer die Aktie sackt, um so höher steigt die Dividenden-Rendite. Darum ist es ganz besonders wichtig, nicht nur dividendenstarke Aktien zu finden, die gerade billig zu haben sind, sondern auch solche, die noch ein paar Jahre überleben und somit überhaupt Dividenden auszahlen können. Denn wie oben schon erwähnt sind Dividenden Gewinnausschüttungen. Macht das Unternehmen keine Gewinne mehr, gibt’s logischerweise auch keine Dividenden mehr. Darum sollten ein paar gut ausgewählte dividendenstarke Aktien in keinem Portfolio fehlen!

Dividendenstarke Aktien finden

Dividendenstarke Aktien

dividendenstarke aktienVor etwa 1-2 Jahren stieß ich dabei auf ein eBook vom „Börsenfreak“ Rene Schmidt aus Berlin. Rene ist schon viele Jahre an der Börse aktiv und hat schon so ziemlich alles getradet: Optionen, Futures, Aktien, Währungen u.a. Und er hat dabei auch zahlreiche Strategien angewandt, viele erfolgreich, manche weniger erfolgreich. In seinem eBook verrät er seine Strategien, um mit dividendenstarken Aktien passives Einkommen zu erzielen und ich schlug auch sofort zu, als ich es damals fand! Und gemessen an dem Preis (lächerliche 17€ – das hat mir meine erste Aktie in den ersten 2 Monaten eingebracht!) war das ein absolutes Schnäppchen – einer meiner besten Käufe überhaupt!

Denn neben seiner Strategie und Vorgehensweise verrät er Dir in diesem eBook auch noch, wie Du vorgehen solltest und worauf Du achten mußt, wenn Du dividendenstarke Aktien finden willst, außerdem gibt es eine Checkliste, um Fehler zu vermeiden und v.a. etwa 20 Aktienempfehlungen von detailliert analysierten Unternehmen, eine „Aktienampel“, die Dir zeigt, wann Du „gehen und wann Du lieber stehen“ bleiben solltest, Excel-Tabellen zur besseren Übersicht usw.

Und der Clou daran ist:

Hier über diesen Link erhältst Du als Leser unseres Blogs

das ganze Paket „dividendenstarke Aktien“ inkl. 2 Bonus-eBooks

heute für geradezu lächerliche 27€ !!!

eBook "dividendenstarke Aktien"

dividendenstarke aktienWer wirklich mit dividendenstarken Aktien Geld verdienen und sich ein passives Einkommen aufbauen will, der braucht dieses eBook! Denn dividendenstarke Aktien zu finden ist ohne verdammt schwer, und wer keine dividendenstarken Aktien findet,kann auch keinen Cashflow damit erzeugen!

 

Bedingungsloses Grundeinkommen

Bedingungsloses Grundeinkommen: Utopie oder Notwendigkeit?

Die Diskussionen um ein „Bedingungsloses Grundeinkommen“ bzw. eine „bedingungslose Grundversorgung“ sind ja bereits Jahrzehnte alt. Aber alle Jahre wieder gibt es zahlreiche Diskussionen darüber. Manche behaupten, das würde nicht funktionieren, weil dann „niemand mehr arbeiten würde“.  Laut einer aktuellen Umfrage, die vor einigen Wochen durchs Internet grasierte gaben ca. 80% der Befragten an, auch trotz eines Bedingungslosen Grundeinkommens weiterzuarbeiten. Kurioserweise glaubten aber auch 80% der Teilnehmer nicht daran, daß andere ebenfalls so denken würden! Allerdings widerlegt dies allein die Statistik der rund 20 Mio. (17-24 Mio. – je nach Statistik) ehrenamtlich tätigen Menschen in Deutschland!

Ist das einzige „Argument“ gegen ein Bedingungsloses Grundeinkommen also das Mißtrauen gegenüber der Gesellschaft?

Marx/Engels: Manifest der Kommunistischen Partei Bedingungsloses Grundeinkommen?

Marx/Engels: Manifest der Kommunistischen Partei – Denkanstoß für Bedingungsloses Grundeinkommen?

Grundsätzlich ist es so, daß „Arbeit“ im herkömmlichen Sinne (also „Handarbeit“ durch Menschen) langsam aber sicher obsolet wird, da der Großteil dieser Arbeit heute von Maschinen erledigt wird. Computer haben in den letzten 20 Jahren zu einer weiteren Automatisierung zahlreicher Produktionsprozesse geführt. Aber ist das nun eigentlich ein Problem oder ein Segen? Fakt ist, daß es eine Errungenschaft der Menschheit ist, sich durch technologischen Fortschritt viel monotone Routinearbeiten (Fließbandarbeit bspw.) ersparen zu können. Das Problem daran ist jedoch, daß von diesem Fortschritt einzig und allein die Besitzer dieser Maschinen profitieren, die den Ertrag der Produktion ihrer Maschinen ernten (für alle „Wessis“, die Karl Marx nur im Rahmen der „kapitalistischen Propaganda kennen: Karl Marx hatte dieses Problem schon vor rund 150 Jahren erkannt und in seinem „Manifest der kommunistischen Partei“ niedergeschrieben. Selbst heute noch gerne als „Utopie“ verschriehen, beweist sich aber für den objektiven Betrachter, daß seine Prognosen genau so eingetroffen sind!), weil sie das „Privateigentum an Produktionsmitteln“ besitzen!

Entwicklung der Weltbevölkerung

Entwicklung der Weltbevölkerung (Quelle: faz.net)

Verschärft wird dieses Problem außerdem noch durch die rasant wachsende Weltbevölkerung – alle 12-15 Jahre wächst diese nämlich inzwischen um eine weitere Milliarde an und schon heute ist es de facto nicht mehr möglich, all diese Menschen im Einklang mit der Natur mit Nahrung, Wasser, Wohnraum und Energie zu versorgen! Selbst die Weltbank warnt bereits vor einer „globalen Jobkrise“. Allein um dem Bevölkerungszuwachs Herr zu werden müßten bis 2030 ganze 600 Mio. neue Arbeitsplätze geschaffen werden – zusätzlich zu den laut UN jetzt schon knapp 200 Mio. Arbeitslosen weltweit! Dunkelziffer unbekannt, da Arbeitslosenzahlen ja ganz erheblich geschönt werden. So hat bspw. Deutschland trotz knapp 10 Mio. ALG2-und knapp 5 ALG1-Beziehern „nur“ rund 3 Mio. Arbeitslose…

Kerngedanke des Bedingungsloses Grundeinkommens sieht vor, daß jeder Bürger unabhängig seines Status, seiner Tätigkeit oder sonstiger Kriterien (eben „bedingungslos“) monatlich „Summe X“ zur Deckung seiner Lebenskosten erhalten solle. Bereits 2009 wurden im Rahmen einer Bundestagspetition über 50.000 Unterschriften für ein Bedingungsloses Grundeinkommen gesammelt.

Fazit: „Arbeit“ im herkömmlichen Sinne ist bis auf wenige Branchen akut vom Aussterben bedroht! Von daher sind Überlegungen wie die eines Bedingungslosen Grundeinkommens fast schon zwingend nötig! Außerdem würde ein bedingungsloses Grundeinkommen vielen Menschen die Möglichkeit geben, etwas Sinnvolles zu tun, sich selbst zu verwirklichen, gemeinnützigen Arbeiten zum Wohle der Gesellschaft nachzugehen, der Kunst zu fröhnen oder aber auch einfach nur herumzugogeln, also nichts zu tun (auch solche Menschen soll es geben…)

Und in einem Experiment wurde bereits in den 70er Jahren nachgewiesen, daß ein bedingungsloses Grundeinkommen nicht nur funktioniert, sondern sogar ausgesprochen positive Auswirkungen auf seine Bürger hat (siehe: Die Stadt, die all ihren Bewohnern ein bedingungsloses Grundeinkommen schenkte)! Als Ansatz für ein Bedingungsloses Grundeinkommen gilt bspw. auch die „Lebensgeld“-Theorie.

Wenn ein bedingungsloses Grundeinkommen so gut ist, warum gibt es dann so viele Kritiker?

Nun, dafür gibt es spontan 3 Gründe:

  1. Zunächst mal gibt es IMMER Kritiker, wenn alt eingesessene Konstrukte über den Haufen geworfen werden sollen. Das liegt einfach in der Natur der Sache, weil man mit einer derartigen Revolution zahlreichen Verfechtern der bisherigen Systeme den Lebensinhalt nehmen würde.
  2. Zum anderen wären eine Unmenge an „Staatsbeamten“, die die derzeitigen ebenso unzähligen wie unsinnigen „Förderprogramme“ verwalten, plötzlich „beschäftigungslos“. Alleine die gut 70.000 Mitarbeiter der 408 Jobcenter in Deutschland hätten plötzlich keine Aufgabe mehr! Desweiteren gönnt sich die Bundesrepublik Deutschland rund 2 Mio. Mitarbeiter für die Verwaltung Deutschlands und seiner gut 80 Mio. Bürger (plus Migranten) (zum Vergleich: 1891 benötigte Deutschland nur ca. 600.000 Beamte für rund 65 Mio. Einwohner, aber ca. 25% mehr Fläche – und das OHNE Computer, Email, Internet, Fax, Kopierer, Drucker und Telefonie!)
  3. Ein Bedingungsloses Grundeinkommen würde fast zwingend voraussetzen, daß das Recht der Geldschöpfung in staatlicher Hand liegt (s. „Lebensgeld-Theorie“) und müßte somit den Privatbanken wieder entrissen werden. Aber genau DAS ist praktisch nahezu ausgeschlossen, immerhin geben die USA Jahr für Jahr über die Hälfte ihres Staatsetats dafür aus, Kriege zum Schutze des zinsbasierten Kreditgeldsystems der Banken aus! Bis auf den Iran und Russland haben sie inzwischen praktisch alle (relevanten) Staaten mit diesem Schneeballsystem infiziert. Und unsere Eliten werden alles nur menschenmögliche tun, um ihr Geldmonopol zu schützen“

Auch behaupten zahlreiche Historiker, daß der 2.Weltkrieg einzig und allein deshalb geführt wurde, weil Deutschlands Nationalsozialisten als eine ihrer ersten Amtshandlungen nach der Machtübernahme 1933 darin bestand, die Geldschöpfung wieder unter die Gewalt der Regierung zu bringen, wo sie hingehört. Als Ergebnis dessen erreichte man 1935 praktisch Vollbeschäftigung im Reich (1933 = 5 Mio. Arbeitslose!).

Die beste und einfachste Erklärung der aus unserem Kreditgeldwesen resultieren globalen Probleme, die das Bedingungslose Grundeinkommen beheben könnte, erklärt der nachfolgende Film über unser Geldsystem übrigens sehr schön…

Grundsätzlich würde ein Bedingungsloses Grundeinkommen dabei helfen, deutlich mehr Geld in Umlauf zu bringen, so daß auch deutlich mehr Produkte konsumiert werden könnten und würden, was der Wirtschaft ein deutliches Wachstum bescheren würde. Was mehr Umlaufkapital – vor allem bei der breiten Masse der „armen Bürger“ bringen kann, zeigte bspw. dieses Mirkokredit-Projekt im Herzen Afrikas, das in einem kleinen Dorf für ein wahres Wirtschaftswunder sorgte!

 

Weitere Informationen über das Bedingungslose Grundeinkommen finden Sie auch beim Netzwerk Grundeinkommen, auf Wikipedia oder auf „Unternimm die Zukunft“

 

Was klingt Eurer Meinung nach utopischer?

Im Zuge zunehmender Automatisierung 1 Mrd. neue Arbeitsplätze schaffen oder Bündelung sämtlicher Sozialleistungen für ein Bedingungsloses Grundeinkommen für alle Bürger?

 

Einlagensicherungsfonds

Einlagensicherungsfonds: warum Dein Geld bei der Bank nicht mehr sicher ist!

Der Einlagensicherungsfonds: die Lüge von sicheren Spareinlagen…

Hartnäckig hält sich das Gerücht, daß dank Einlagensicherungsfonds „die Einlagen der deutschen Sparer und Sparerinnen sicher sind“ (siehe Angela Merkel im obigen Video ab 0:28) und in Diskussionen mit „Anlegern“ verspürt man meistens eine geradezu paranoide Ignoranz der Realität und der Tatsachen! Gerade von solchen Leuten, die die AGB ihrer Banken nie gelesen und damit praktisch überhaupt keine Ahnung haben können, wie sicher ihr Geld bei der Bank ist und was genau der Einlagensicherungsfonds genau absichert! Darum möchten wir hier mal ein wenig Aufklärung betreiben…

Im allgemeinen Volksmund heißt es, daß es in Deutschland ja den Einlagensicherungsfonds gäbe, der alle Sparguthaben bis zu 100.000€ absichern würde! Daß das völlig realitätsfremd ist, beweist uns schon die gute alte Mathematik:

Einlagensicherungsfonds

Einlagensicherungsfonds: es ist höchste Zeit, Ihr Geld in Sicherheit zu bringen!

80 Mio. Einwohner hat die BRD, wenn jeder davon bis 100.000€ abgesichert wäre, würde das einem Gesamtvermögen von 8 Billionen Euro entsprechen, also etwa dem zweieinhalbfachen Bruttoinlandsprodukt der BRD (=2,4 Bio. €), das der Einlagensicherungsfonds abdecken müßte! Daß dieses Versprechen von „Tante Ainschie“ also maßlos übertrieben ist, sollte bereits jetzt jedem klar werden (daß sie überhaupt nicht die Macht hat, dieses Versprechen im Ernstfall wahrmachen zu können, zeigt dieses Video), vor allem, wenn man mal bedenkt, daß es sich beim Einlagensicherungsfonds lediglich um eine „handelsübliche“ GmbH handelt (siehe hier und hier), die über ein Stammkapital von gerade mal 100.000€ verfügen soll! (ich habe keinen aktuellen Handelsregisterauszug dieses Unternehmens gezogen, wer es aber genau wissen will, darf das gerne tun)

Und diese Firma soll also den Einlagensicherungsfonds verwalten und das Vermögen der deutschen Sparer von bis zu 8 Billionen Euro (das ist eine 8 mit 12 Nullen) absichern? Sehr ambitioniert, wie ich finde…

 

Aber wie sieht das denn rein rechtlich um den Einlagensicherungsfonds aus?

Nun, auch die Gesetzeslage zum Einlagensicherungsfonds ist relativ eindeutig: werfen wir doch mal einen Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen einer Bank, nehmen wir beispielsweise mal die AGB der Deutschen Bank zu Hilfe. Hier wird im Abschnitt „Schutz der Einlagen“ unter Punkt 20 (1) der „Schutzumfang“ wie folgt definiert:

Die Bank ist dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. angeschlossen. Der Einlagensicherungsfonds sichert alle Verbindlichkeiten, die in der Bilanzposition gegenüber dem Kunden auszuweisen sind.

Ergänzend dazu erklärt Punkt 20 (3):

Wegen weiterer Einzelheiten des Sicherungsumfanges wird auf §6 des Statutes des Einlagensicherungsfonds verwiesen, das auf Verlangen zur Verfügung gestellt wird.

Also schauen wir uns dieses Statut des Einlagensicherungsfonds doch mal an…

§6 (10) des Statutes des Einlagensicherungsfonds:

Ein Rechtsanspruch auf ein Eingreifen oder auf Leistungen des Einlagensicherungsfonds besteht nicht

Ich denke, jedes weitere Wort zur Sicherheit der Spareinlagen der deutschen Sparer erübrigen sich an dieser Stelle!

Das beutetet natürlich nicht, daß Euer Geld bei der Bank zwangsläufig „weg“ sein muß, im Krisenfall jedoch wird die Sicherheit Eures Vermögens zum Glücksspiel, dem einzig und allein das Versprechen von Frau Merkel zu Grunde liegt. Es besteht also auch hier ein „gewisses“ Verlustrisiko!

Ob man auf dieses Versprechen von Frau Merkel nun sein restliches Leben (bzw. die finanzielle Grundlage desselben) und seine Existenz verwetten möchte, muß jeder für sich selber entscheiden.

 

Und wie sieht es mit der Einlagensicherung bei Versicherungen aus?

§89 VAGVersicherungsaufsichtsgesetz

Der ominöse §89 VAG und seine Folgen für die deutschen Sparer

All denen, die sich vielleicht grad denken „Ein Glück, daß ich für meinen Ruhestand mit einer LV/RV/etc. bei einer Versicherung vorgesorgt habe…“, muß ich leider auch diesen Zahn ziehen, denn auch hier hat die Bundesregierung vorgesorgt und schon sämtliche nötigen Gesetze auf den Weg gebracht, um die deutschen Sparer in der nächsten Finanzkrise enteignen zu können!

In §89 VAG (Versicherungsaufsichtsgesetz) steht diesbezüglich nämlich etwas sehr Interessantes:

§ 89
Zahlungsverbot; Herabsetzung von Leistungen

(1) Ergibt sich bei der Prüfung der Geschäftsführung und der Vermögenslage eines Unternehmens, daß dieses für die Dauer nicht mehr imstande ist, seine Verpflichtungen zu erfüllen, die Vermeidung des Insolvenzverfahrens aber zum Besten der Versicherten geboten erscheint, so kann die Aufsichtsbehörde das hierzu Erforderliche anordnen, auch die Vertreter des Unternehmens auffordern, binnen bestimmter Frist eine Änderung der Geschäftsgrundlagen oder sonst die Beseitigung der Mängel herbeizuführen. Alle Arten Zahlungen, besonders Versicherungsleistungen, Gewinnverteilungen und bei Lebensversicherungen der Rückkauf oder die Beleihung des Versicherungsscheins sowie Vorauszahlungen darauf, können zeitweilig verboten werden. Die Vorschriften der Insolvenzordnung zum Schutz von Zahlungs- sowie Wertpapierliefer- und -abrechnungssystemen sowie von dinglichen Sicherheiten der Zentralbanken und von Finanzsicherheiten finden entsprechend Anwendung.

(2) Unter der Voraussetzung in Absatz 1 Satz 1 kann die Aufsichtsbehörde, wenn nötig, die Verpflichtungen eines Lebensversicherungsunternehmens aus seinen Versicherungen dem Vermögensstand entsprechend herabsetzen. Dabei kann die Aufsichtsbehörde ungleichmäßig verfahren, wenn es besondere Umstände rechtfertigen, namentlich wenn bei mehreren Gruppen von Versicherungen die Notlage des Unternehmens mehr in einer als in einer anderen begründet ist. Bei der Herabsetzung werden, soweit Deckungsrückstellungen der einzelnen Versicherungsverträge bestehen, zunächst die Deckungsrückstellungen herabgesetzt und danach die Versicherungssummen neu festgestellt, sonst diese unmittelbar herabgesetzt. Die Pflicht der Versicherungsnehmer, die Versicherungsentgelte in der bisherigen Höhe weiterzuzahlen, wird durch die Herabsetzung nicht berührt.

Heißt im Klartext also: gerät ein Versicherungskonzern in Liquiditätsprobleme, kann die „Aufsichtsbehörde“ sämtliche Zahlungen (=Leistungen) an Versicherte (also Sie!) einstellen lassen, seine Beiträge muß der Versicherungsnehmer aber trotzdem weiterzahlen! Herzlichen Glückwunsch, lieber Sparer!

 

Viel Spaß bei Ihrer Altersvorsorge…

Lebensversicherungen: was sind „Bewertungsreserven“ genau und welche Auswirkungen hat das LVRG auf meine Altersvorsorge?

Lebensversicherung: was sind Bewertungsreserven genau und was sie für Ihre Altersvorsorge bedeuten

Auf Grund von Inflation verlieren Geldwertanlagen wie Lebensversicherungen dramatisch an Wert, während sog. Sachwerte stetig im Wert steigen!

Auf Grund von Inflation verlieren Geldwertanlagen wie Lebensversicherungen dramatisch an Wert, während sog. Sachwerte stetig im Wert steigen!

Bereits letzten Monat berichteten wir über das neue LVRG, Bewertungsreserven und was das für ihre Lebensversicherung bedeutet. Da einige Nachfragen dazu kamen, möchten wir an dieser Stelle nochmal ein wenig ins Detail gehen.

Viele haben das überhaupt noch nicht mitbekommen: während der WM hat die Bundesregierung ein neues Gesetz – das sog. Lebensversicherungs-Reformgesetzt LVRG – durch den Bundestag gejagt, mit dem Millionen deutscher Sparer ab 2015 enteignet werden! Denn die Bewertungsreserven („Überschußbeteiligungen“) werden durch dieses Gesetz gestrichen, womit JEDE Lebens-oder Rentenversicherung (egal, ob kapital-oder fondsgebunden) zum Minusgeschäft wird (sofern sie es nicht eh schon war)!

Lebensversicherung jetzt GRATIS überprüfen lassen und bis zu 100% mehr Ertrag sichern!

Dazu muß man übrigens auch wissen, daß Renten-und Kapital-Lebensversicherung per Gesetz dazu verpflichtet sind, mindestens 85% der Sparbeiträge in Staatsanleihen zu investieren! Und jetzt dürfte auch dem letzten klar werden, warum diese Finanzprodukte von den Medien und öffentlichen Einrichtungen so massiv beworben worden sind, bedenkt man mal den akuten Schuldenstand der BRD – immerhin stecken 11% des gesamten Vermögens von gut 5,4 Billionen Euro der deutschen Sparer in Lebens-oder Rentenversicherungen (83% dagegen in Immobilien). Ohne die regelmäßigen Beiträge der Sparer wäre die BRD längst pleite! Also auch praktisch, nicht nur theoretisch oder wie würden Sie es bezeichnen, wenn ein Unternehmen mit einem Stammkapital von lediglich 25.564,59€ (= 50.000 DM) Schulden in Höhe von über 2 Billionen Euro anhäuft???

Jedes Unternehmen wäre damit gemäß Insolvenzordnung längst insolvenzpflichtig, einzig § 12 (1) der InsO schützt die BRD vor der Zwangsvollstreckung, denn Versuche, die BRD mittels Involvenzantrag zu beseitigen, gab es schon öfters!

Und inzwischen schweigt selbst die Politik das Thema nicht mehr tot und es sind immer häufiger völlig ungenierte Aussagen zu hören, daß die Zwangsenteignung der Deutschen zur Rettung des Euro nicht nur unumgänglich ist, sondern sogar als völlig legitim angesehen wird!

Lebensversicherung jetzt GRATIS überprüfen lassen und bis zu 100% mehr Ertrag sichern!

Wie sich der Monatsbeitrag Ihrer Lebensversicherung zusammensetzt:

Viele Sparer gehen davon aus, daß 100% Ihres Monatsbeitrages in ihre Altersvorsorge fließt, aber das ist ein gravierender Irrtum! Ihr (Gesamt-)Beitrag setzt sich nämlich so zusammen:

 

Wie sich der Beitrag Ihrer Lebensversicherung zusammensetzt (laut FinanzTest)

  1. der Risiko-Anteil (bspw. Todesfallschutz, gelegentlich auch Berufsunfähigkeitsrente)
  2. der Kostenanteil (Bearbeitungsgebühren, Verwaltung, Kosten für Prunktempel)
  3. die Abschlußkosten (Provisionen der Berater)
  4. der Sparanteil (der Anteil, der TATSÄCHLICH in Ihre „Altersvorsorge“ fließt)

(Spaß am Rande: fragen Sie doch mal bei Ihrer Versicherung nach, wie sich Ihr Beitrag GENAU zusammensetzt…)

Dazu muß man wissen, daß der Sparanteil von Lebensversicherungen selten mehr als 50% des Gesamtbeitrages ausmacht! Und auf genau DIESEN Anteil erhalten Sie von Ihrer Versicherung des „Garantiezins“ von 1,75% (bisher) bzw. ab 2015 nur noch 1,25% Zinsen! Dazu kamen bisher dann noch die sog. Überschußbeteiligungen, die gewissermaßen eine Kann-Option seitens der Versicherung war und womit Lebensversicherungen früher (80er Jahre) mal auf 4-7% Zins pro Jahr kamen.

Ab 2015 wird der Garantiezins von Lebensversicherungen nun allgemein auf 1,25% reduziert, die Überschußbeteiligung fällt KOMPLETT weg!

Mit anderen Worten: selbst bei der offiziellen Inflation von ca. 3% (wobei jeder selber merkt, daß die tatsächliche Verteuerung deutlich höher liegt und irgendwo zwischen 7 und 10% angesiedelt werden dürfte – sieh Grafiken) verlieren Sie in Ihrer Renten-und/oder Lebensversicherung Jahr für Jahr über 2% Ihres Geldes!!!

Die Preisentwicklung der D-Mark von 1960 bis 2000

Die Preisentwicklung der D-Mark von 1960 bis 2000

Über die Webseite unserer KSK-Filiale können Sie ganz einfach einen kostenlosen und unabhängigen Check unernehmen, wie Sie Ihre Renten-oder Lebensversicherung vor der Abwertung retten können! In der Regel springt dabei in 10 Jahren das doppelte Vermögen für Sie heraus! Und das nur durch eine ganz einfache Umschichtung Ihrer Geldwerte in sichere Sachwerte, denn während Geldwerte (= Versprechen von Banken/Versicherungen) durch Inflation stetig an Wert verlieren, nehmen Sachwerte Dank Inflation immer weiter an Wert zu!

Nutzen Sie das für Ihre Altersvorsorge! Machen Sie JETZT den Lebensversicherungs-Check und nutzen Sie den KOSTENLOSEN Service unseres Partners, der GenoGen eG, für die Überprüfung der optimalen „Verwertungsstrategie“ Ihrer LV-Police. In der Regel holen unsere Kunden so nach 10 Jahren etwa das Doppelte Vermögen heraus und behalten ihren kompletten Versicherungsschutz dabei!

Lebensversicherung jetzt GRATIS überprüfen lassen und bis zu 100% mehr Ertrag sichern!