Cashflow 101 – wenn Schach das Spiel der Könige ist, dann ist Cashflow das Spiel der Millionäre

Was ist „Cashflow 101“?

Cashflow 101 von Robert Kiyosaki

Robert Kiyosaki, amerikanischer Self-Made-Millionär, Author des Bestsellers „Rich Dad Poor Dad“ und Erfinder des Spiels Cashflow 101

Cashflow ist ein rundenbasiertes Brett-bzw. Gesellschaftsspiel für bis zu 6 Personen und ist auch für Kinder ab etwa 10 Jahren geeignet, das stark an das Prinzip des bekannten Monopoly erinnert. Es ist allerdigns deutlich umfangreicher und realitätsnäher und bietet weitaus mehr Handlungsmöglichkeiten als Monopoly. Erfunden wurde es durch den amerikanischen Self-made-Millionär Robert Kiyosaki.
Als Erstes zieht jeder Teilnehmer eine so genannte Identitätskarte, die seinen Beruf und seine aktuelle Finanzlage darstellt (Einnahmen und Ausgaben). Diese überträgt der Spieler dann in seine persönliche Bilanz und wählt sein persönlichen Lebensziel. Dann beginnt das Spiel. Durch regelmäßiges Bilanzieren seiner Finanzen ist es das erste Ziel des Spiels, dem sog. „Hamsterrad“ zu entkommen – also finanziell unabhängig zu werden – um sich danach seinen Lebensträumen zu widmen. Dazu darf jeder Spieler abwechselnd würfeln, zieht dann ggf. sog. „Ereigniskarten“, welche ihm Möglichkeiten eröffnen, seine Bilanz zu verbessern, hin und wieder aber auch Rückschläge mit sich bringen. Durch die Simulation an Hand dieses Spiels soll der Spieler ein Gefühl dafür vermittelt bekommen, wie er sein Geld am besten einsetzt, um damit neue, passive Einkünfte zu erzielen. Passive Einkünfte sind Einkünfte, für die man nicht mehr aktiv arbeiten muß (bspw. Mieten, Dividende, „Zinsen“ usw.)
Am einfachsten können Sie die Strategie, die hinter Cashflow 101 steckt, vielleicht an Hand dieses Videos erkennen:

Warum ein Spiel?

Der Lernkegel: warum wir uns so wenig Gelesenes merken, aber vieles, was im Fernsehen lief...

Der Lernkegel – welchen Einfluß die Art der Informations-Aufnahme zu dem, was wir uns davon merken, hat

Cashflow 101 ist das ultimative Werkzeug, um sich und Ihre Kinder auf die Zukunft vorzubereiten! Selbst die Finanzpraxis empfiehlt Cashflow 101 und auch der amerikanische Hollywood-Star Will Smith unterrichtet seine Kinder in der „Lehre des Cashflow“ nach Robert Kiyosaki.

Und was bringen Sie Ihren Kindern bei?

Nach heutigen psychologischen Erkenntnissen – nebenstehend dargestellt im so genannten „cone of learning“ von Edgar Dale – merkt sich das menschliche Gedächtnis je nach Lehr-Medium unterschiedlich viel. An Hand der rechten Grafik können Sie erkennen, das wir uns nur etwa 10% von dem, was wir lesen und 20% von dem, was wir hören, merken können. Bei einem Film, den man sich ansieht, sind das schon 50% und wenn wir Wissen selber aktiv anwenden, verinnerlichen wir bis zu 90% dessen!

Das Spielen von Cashflow gilt als „Simulation der Realität“, weshalb Ihnen all die Worte auf dieser Seite nicht annähernd soviel von dem vermitteln können, was Ihnen das Spiel vermitteln wird! Cashflow ist eine Simulation Ihrer finanziellen Zukunft! Wollten Sie nicht schon immer mal in die Zukunft schauen können? Also kommen Sie doch einfach mal zum Spielen vorbei und machen sich selber ein Bild…
Ablauf eines Cashflow-Abends