Tip 3: Geld verdienen als Author und Texter

zurück zum Anfang

Geld verdienen als Author („Content Marketing“, eBooks, etc.):

Vergütung bei content.de

Diese Beträge werden bei content.de pro Wort ausgezahlt.

Zahlreiche Betreiber von Webseiten benötigen für Ihre Webseiten hochwertige Beiträge, die sie sich gerne von externen Dienstleistern schreiben lassen. Dafür werden – je nach Qualität der Beiträge – zwischen 1 und 4 Cent pro Wort bezahlt, womit man bspw. für einen Artikel von 1000 Worten bei content.de zwischen 10 und 47€ verdienen kann! So einen Artikel mit 1000 Worten kann man in einer Stunde schreiben, sofern man ein Thema wählt, das einem liegt, im Idealfall sogar deutlich schneller. Wobei man für 4 Cent pro Wort schon nahezu perfekt arbeiten muß! Denn jeder Author wird gemäß seiner Fähigkeiten in verschiedene Kategorien eingeordnet, nach denen sich dann wiederum die Vergütung pro Wort richtet.

Bei  Portalen wie PageWizz erhält man dagegen ein eigenes Profil und kann dort – quasi wie in einem öffentlichen Blog, an dem jeder teilnehmen und mitschreiben kann – Texte verfassen und veröffentlichen. Diese Texte werden dann vom Betreiber mit Google-AdSense-Werbung versehen, für die dann pro Klick (CPC=Coast per click) von Google bestimmte Beträge ausgezahlt werden, an denen Ihr dann prozentual (50-60%) beteiligt werdet (mehr über Google-AdSense in einem späteren Beitrag). So erhält man für einen einmal geschriebenen Artikel dann immer wieder Werbeeinnahmen, so lange dieser gelesen und auf Werbeeinblendugnen geklickt wird. Man erhält hier also auch „passives Einkommen“ – ähnlich wie Charlie Harper aus der Serie „Two and a half men“, der für seine komponierten Jingles und Songs sog. „Tantiemen“ erhält! Wer hier einen richtigen „Knallerartikel“ schreibt und bewirbt, der tausende male gelesen wird, kann hier richtig Schotter machen!

Geld verdienen mit eBooks

Alternativ kann man auch als Author von eBooks gutes Geld verdienen! Gerade „Ratgeber-eBooks“ sind schwer im Kommen und Amazon will in den nächsten Jahren über eine Milliarde (!) Euro in sein Kindle-Konzept investieren! Im Gegensatz zu herkömmlichen Büchern sind hier die Margen wesentlich besser (ca. 70% für den Author!), außerdem können eBooks einfach per Download angeboten werden, womit kein logistischer Aufwand (Lagerhaltung, Kommissionierung, Versand) anfällt, was Kosten spart. Somit kann man sein eBook-Geschäft auf „Autopilot“ stellen, also praktisch einmal eBook schreiben und via Amazon & Co. anbieten und immer wieder Geld verdienen ohne zusätzliche Arbeit – das ist das, was wir Cashflower „passives Einkommen“ nennen! Stellen Sie sich vor, Sie haben ein eBook geschrieben, das Sie für 3,99 € via Amazon anbieten und das sich 1000 Kunden pro Jahr herunterladen, dann kann Ihr Ertrag daraus rund 2700€ betragen!!!

Wie verfaßt man eBooks?

Zuerst einmal benötigt man ein Thema für sein eBook. Grundsätzlich wird mit eBooks – wie fast überall im Marketing – Geld verdient, in dem man Lösungen für Probleme verkauft. Zig Ziglar, einer der größten amerikanischen Authoren, Unternehmer und Motivatoren, sagte dazu einmal:

Zig Ziglar, Author, Unternehmer,Mentor und Motivationscoach

Zig Ziglar, Author, Unternehmer,Mentor und Motivationscoach

Jedes Jahr werden mehr als 5 Millionen 6mm-Bohrer verkauft. Dennoch kann man mit Sicherheit behaupten, daß keiner dieser Käufer einen 6mm-Bohrer haben wollte. Sie wollten ein 6mm großes Loch haben. Darum sollten Sie Informationen bewerben, wie man Löcher bohrt und keine Informationen über Bohrer.

Erkennen Sie das Problem? Wie schon erwähnt sind Ratgeber-eBooks schwer im Kommen, denn wer etwas bei Google sucht, sucht im Endeffekt auch immer eine Löung für ein Problem. Wenn Sie diesen Suchenden solche Lösungen – bspw. in Form eines eBooks – für Ihre Probleme anbieten, können Sie ein Vermögen verdienen!

Apropos: kleiner Exkurs ins „Investment“: wissen Sie, was ein „Derivat“ ist? Ein Bohrloch ist gewissermaßen das „Derivat“ eines Bohrers, so wie Orangensaft ein Derivat aus Orangen ist.

Wenn Sie mehr Informationen zum Thema „Geld verdienen mit eBooks“ wünschen, möchten wir Ihnen hiermit das kostenlose eBook von Sven Meissner (s. unten) ans Herz legen!

Text-und Content-Marketing-Portale:

Ranksider

Hallimash

PageWizz

content.de

 

Gratis Leitfaden - 141

Tip4

Schreibe einen Kommentar