Ex-Student packt aus: BWL-Studium nützt gar nichts!

Für die Firmengründung fühlte sich Thorsten Kucklick gut gerüstet. Investitionen, Finanzen, Marketing – jahrelang hatte er das im BWL-Studium gebüffelt. Doch in der Praxis stellte der Wirtschaftswissenschaftler schnell fest: Ich habe das Falsche gelernt.

„Ja, auch ich habe ein klassisches Massenstudium absolviert: Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre an der Uni Hannover. Das BWL-Studium schien mir interessant, und es galt als Eintrittskarte in die Berufswelt der Manager. Zunächst lief alles nach Plan. Schon nach wenigen Bewerbungen fand ich eine Traineestelle bei einem Hamburger Verlag. Doch dann hatte ich diese Geschäftsidee und merkte: Mein Studium nützt mir gar nichts.

"BWL nützt gar nichts" sagt ein ehemaliger Student, der bei seiner ersten Firmengründung feststellen mußte, daß man ihn darüber an der Uni nichts gelehrt hat.

„BWL nützt gar nichts“ sagt ein ehemaliger Student, der bei seiner ersten Firmengründung feststellen mußte, daß man ihn darüber an der Uni nichts gelehrt hat.

Weiterlesen…

2 comments on “Ex-Student packt aus: BWL-Studium nützt gar nichts!

  1. Pingback: Student ohne Uni: ein neues Erfolgsmodell? | Neues aus der Existenzgründer-Szene

  2. Pingback: Anonymous

Schreibe einen Kommentar