Tip 6: Geld verdienen mit Produkt-und Empfehlungsmarketing

zurück zum Anfang

Geld verdienen mit Empfehlungsmarketing

Beispiel für einen Partnerlink

„Bis zu 25% Sprit sparen mit NanoVit“ (Beispiel für einen Partnerlink – bitte mit der Maus über das Bild fahren)

Habt Ihr schon einmal einen Link auf ein Amazon-Produkt oder ein anderes Angebot im Internet verlinkt?

Habt Ihr schonmal einen kommerziellen Artikel oder Beitrag auf Facebook & Co. geteilt oder „geliket“?

Herzlichen Glückwunsch, dann wißt Ihr bereits, was „Empfehlungsmarketing“ ist. Aber habt Ihr davon schon einmal Geld erhalten? Nicht? Würdet Ihr das gerne ändern und zukünftig bspw. 10, 20 oder gar 30% Provision erhalten, wenn jemand, der über Eure Empfehlung auf einen Shop gelangt ist, dort etwas gekauft hat? Dann verraten wir Euch jetzt, wie Ihr das in Zukunft ändern könnt!

Sicher wißt Ihr alle, was ein „Handelsvertreter“ ist. Ein Handelsvertreter ist „Türklinkenputzer“, der tagtäglich Produkte eines Herstellers oder Dienstleisters bei Verbrauchern vermarktet. Soweit zumindest das allgemein übliche Klischee über Handelsvertreter, daß leider nicht der Realität entspricht! Im Internetzeitalter ist das Klinkenputzen allerdings obsolet geworden, heutzutage erledigt man diese Vermarktung ganz elegant im Internet mittels Empfehlungsmarketing oder mittels „Affiliate Marketing“ (auch „Partnerprogramme“ genannt). Dazu meldet man sich bei einem Hersteller/Dienstleister als „Affiliate“ an und erhält dann einen sog. Partnercode, mit dem man dann wiederum einen Partnerlink erstellen kann.

Ein einfaches Beispiel:

„normaler“ Link zu einem Artikel: www.cashflowclub-magdeburg.de/blauer_Turnschuh

adäquater Partnerlink: www.cashflowclub-magdeburg.de/blauer_Turnschuh?ref=0815

So einen Partnerlink kann man dann im Internet verbreiten rund jedesmal, wenn jemand über Euren Partnerlink auf den Shop des Anbieters kommt und dort etwas kauft, erhaltet Ihr eine Provision! Das können 5-30% sein, manchmal aber auch 50% oder mehr! Es gibt sogar Partnerprogramme, wo man für einen Kundenumsatz von lediglich 5€ ganze 50€ Provision erhält*! Und es gibt solche, wo man sogar für kostenlose Produkte – bspw. eBooks oder Reiseführer – eine Provision erhält!

In zahlreichen Internetforen gibt es sog. „Schnäppchen-Threads“ wo User andere User auf Sonderangebote, Rabattaktionen etc. hinweisen. Das ist ebenfalls eine exzellente Möglichkeit, Partnerlinke zu platzieren. Idealerweise sollte man diese jedoch durch einen URL-Shorter wie bspw. goo.gl oder tinyurl „tarnen“, da viele Menschen heute nicht nur gierig, sondern auch geizig sind und Euch Eure Provision nicht gönnen und deshalb nicht auf solche Links, die nach Partnerlinke „riechen“ klicken. Auch bit.ly ist der großen URL-Shorter, allerdings häufen sich in letzter Zeit die Berichte über Probleme mit bit.ly-Partnerlinks, weshalb wir hier vorsichtshalber von bit.ly abraten möchten. Wenn Ihr eine gehostete WordPress-Seite besitzt, solltet Ihr UNBEDINGT das Plugin „PrettyLink“ benutzen, um Eure Links zu kürzen!

Empfehlungsmarketing mit EAP Promotion

Geld verdienen mit Empfehlungsmarketing über EAP-Promotion

Geld verdienen über EAP Promotion

Leider benötigt man für viele Partnerprogramme zwingend eine Homepage, um sich überhaupt registrieren zu können. Darum möchten wir Euch an dieser Stelle unser Programm von EAP-Promotion vorstellen, das wir bei der Entwicklung mit begleitet haben und wo Ihr hoch innovative Produkte und Dienstleistungen findet bzw. in Zukunft finden werdet, die es sonstwo praktisch nicht gibt!

Beispiele? Unser NanoVit MotorRenovator, eine Technologie aus dem Motorsport, das Reibung und Verschleiß im Motor drastisch reduziert oder Müpaclean Öko-Kraft-Reiniger, ein biologisch abbaubarer Industriereiniger mit einem extrem hohen Wiederkaufs-Effekt!

Jetzt bei EAP-Promotion anmelden!

Geld verdienen mit dem Amazon aStore / PartnerNet

Amazon PartnerNet

Empfehlungsmarketing mit dem aStore aus dem Amazon PartnerNet

Desweiteren möchten wir Euch das Amazon-PartnerNet ans Herz legen, wo sich praktisch jeder registrieren kann und dann sämtliche Amazon-Produkte im Netz bewerben kann. Bei Amazon ist inzwischen nahezu jedes Produkt erhältlich, das es gibt! Hier kann man sich sogar einen eigenen Shop erstellen, den man dann bspw. in eine Homepage einbinden kann (siehe hier)! Amazon zahlt zwischen 5 und 10% Provision aus, wobei man hier als Gelegenheitsverkäufer kaum über 5% hinauskommt. Aber 5% sind immer noch besser als nichts, oder?

Wenn Ihr mehr über Affiliate-Marketing wissen wollt, kann ich Euch nur wärmstens den „Affiliate-König“ von Marketing-Guru Ralf Schmitz (nicht den Kasper aus dem TV!) empfehlen, das ultimative Handbuch zum Thema Affiliate-Marketing!

Affiliate König von Ralf Schmitz

„Der Affiliate König“ von Ralf Schmitz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

* den Tip für das Partnerprogramm, wo Sie für die Registrierung eines Users in einem Internetportal und dessen Aufladung von 5€ Guthaben ganze 50€ Provision erhalten, verraten wir Ihnen, wenn Sie sich am Ende unseres Kurses in unseren Newsletter eintragen!

Schreibe einen Kommentar