Tip 4: Geld verdienen mit dem Handel und Parken von Internet-Domains

zurück zum Anfang

Geld verdienen mit Domains

SEDO - Ihr Dienstleister für alles rund um Domains

Domains registrieren, handeln und parken bei SEDO

Mit Webseiten kann man gutes Geld verdienen! Nachteil: um eine Webseite zu erstellen, die Geld verdient, braucht man schon einiges an Knowhow und viel Zeit zum Aufbau und für die Pflege der Seite. Aber auch mit einer Domain alleine (Domains sind Internetadressen wie bspw. cashflowclub-magdeburg.de, benzinpreise-magdeburg.de usw.) kann man durchaus gutes Geld verdienen! Wie das funktioniert, erklären wir Euch in diesem Artikel. Und zwar geht das  genau genommen über 2 verschiedende Wege: zum einen das Handeln mit Domains und zum anderen durch das „Parken“ von Domains. Optimal funktionieren jedoch beide Wege zusammen! Und zwar wie folgt:

Domains handeln

Domains kann man sich problemlos sichern, in dem man diese einfach über einen der diversen Dienstleister wie 1&1, United Domains oder SEDO registriert. Kosten: ca. 10-20€ pro Jahr, teilweise sogar für unter 10€! Diese Domains kann man dann handeln, in dem man sie über entsprechende Dienstleister wie bspw. SEDO zum Verkauf stellt.

Was ist damit zu verdienen? Nebenstehend mal ein paar Beispiele für Domainverkäufe der letzten Jahre:

Preise für Domains

Diese Domains konnten in den letzten Jahren für recht lukrative Beträge verkauft werden

Für eine Investition von unter 20€ pro Jahr keine schlechte Rendite, oder? Wobei dies natürlich eine eher langfristige Strategie ist, denn ehe man einen Käufer für eine Domain findet, der einen attraktiven Preis zu zahlen bereit ist, können unter Umständen Monate oder gar Jahre ins Land gehen.

Um sinnvolle, interessante und v.a. ertragversprechende Domains zu finden ist allerdings ein wenig Fingerspitzengefühl gefragt, wobei das allerdings kein Muß ist! Oder wären Sie auf die Idee gekommen, sich die Domain tts.eu oder jf.eu zu registrieren, weil Sie diesen 5-stellige Verkaufserlöse zu getraut hätten??? Sehen Sie…

Damit Sie in der Zwischenzeit allerdings kein „Minusgeschäft“ mit Ihrer Domain machen (wenn man bei knapp 20€ p.a. überhaupt davon reden kann), gibt es für die Zwischenzeit eine recht interessante Lösung, um mit einer ungenutzten Domain sogar noch Geld zu verdienen, nämlich mit…

 

Domains parken

Dazu „parkt“ man seine ungenutzte Domain, in dem man sie bei SEDO meldet. SEDO leitet Ihre Seite dann auf Werbeseiten um, wo themenrelevante (Google-)Anzeigen geschaltet werden, wofür bei jedem Klick, den ein Besucher auf so eine Anzeige tätigt, Provisionen gezahlt werden. Dies können einige Cent bis einige Euros sein (im Schnitt 20 Cent bis 5€ – je nach Themengebiet), aber bei bestimmten Themengebieten werden über Google bis über 50$ Dollar pro Klick bezahlt! Beispiele gefällig? Bitte, in der nebenstehenden Grafik finden Sie die Top20-AdWords-Keywörter aus 2013. (finden Sie nicht, weil die Entwickler von WordPress seit Version 3.2 bis zur aktuellen Version 4.0 einen Fehler „mitschleifen“, der den Bilderupload nur hin und wieder ermöglicht – fähige Entwickler sind heute scheinbar so selten geworden und erfolgreiche Strategien zum Geld verdienen…)

So verdient Ihre Domain, wenn sie einmal auf „Parken“ gestellt wurde, Geld für Sie, OHNE daß Sie dafür noch aktiv etwas tun müssen. Das können – je nachdem – um die 50€ oder mehr im Monat sein. Herzlichen Glückwunsch – Sie haben jetzt Ihre eigene „Geldmaschine“!

Links:

1&1

United Domains

SEDO

 

Geld verdienen als "Guru"

Schreibe einen Kommentar